Pflegekräfte-Coaching

Coaching für Klinikpflegekräfte

Bedingt durch Personal- und Zeitmangel im Stationsalltag stehen Pflegekräfte unter einer besonderen Belastung. Zusätzlich dazu kommt in vielen Häusern die zeitintensive Einarbeitung von ausländischen Pflegekräften, die sprachlich und fachlich oftmals nicht den deutschen Standards entsprechen. Entweder diese Standards liegen unter und manchmal auch über den deutschen Standards. Das birgt Konfliktpotential.

Zunehmend gibt es auch immer mehr Generationsunterschiede, die gerade für Stationsleitungen eine Herausforderung darstellen.

Einzel- oder Teamcoaching kann hier eine Lösung sein um Pflegekräfte zu unterstützen in unterschiedlichen Problemsituationen oder Stationsleitungen/Pflegedienstleitungen bei entsprechenden Führungsthemen.

Wann kann ein Leitungscoaching sinnvoll sein?

  • Sie fühlen sich als Stations-, Bereichs- oder Pflegedienstleitung immer mehr überfordert und wissen nicht, wie Sie die nächsten Jahre durchhalten sollen
  • Sie haben das Gefühl, dass Ihr Bereich besonders schwer zu führen ist
  • Die Konflikte und Krankheitstage in Ihrem Verantwortungsbereich  nehmen zu
  • Sie würden sich gerne beruflich weiterentwickeln, wissen aber nicht, wie Sie das angehen sollen
  • Die Freude an Ihrer Arbeit kommt Ihnen immer mehr abhanden und Sie warten immer nur noch auf die nächsten freien Tage
  • Sie merken, dass Ihnen freie Tage kaum noch die nötige Regeneration bringen
  • Sie übernehmen einen neuen Verantwortungsbereich und wollen so wenig Fehler wie möglich machen
  • Sie möchten gerne selbstbewusst als Leitungskraft auftreten, Aufgaben und Konflikte souverän angehen, und wissen nicht recht, wie Sie das anstellen können

Wann kann ein Teamcoaching sinnvoll sein?

  • Es gibt viele Konflikte im Team, die aber bis jetzt nicht wirklich gelöst wurden
  • Die Motivation im Team ist gesunken, die Reizbarkeit der einzelnen Teammitglieder jedoch gestiegen
  • Eine größere Veränderung steht an, wie zum Beispiel ein Umzug, Zusammenlegung, Umstrukturierung) und Sie möchten den Widerstand im Team reduzieren und gleichzeitig die Motivation steigern
  • Die Krankheitstage im Team haben kontinuierlich zugenommen und immer mehr Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen sprechen von „Mobbing“

Da es keine regelmäßige Supervision gibt, soll ein Teamcoaching den Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen die Möglichkeit geben, wichtige Themen zu thematisieren und besondere Herausforderungen besser gemeinsam zu meistern.

Bitte akzeptieren Sie YouTube-Cookies, um dieses Video abzuspielen. Indem Sie zustimmen, greifen Sie auf Inhalte von YouTube zu, einem Dienst, der von einem externen Drittanbieter bereitgestellt wird.

YouTube-Datenschutzrichtlinie

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren, wird Ihre Auswahl gespeichert und die Seite aktualisiert.